Das Museum

Die Tschechische Waffenfabrik

Die ständige Exposition des Museum des mittleren Otavagebietes in Strakonice

Die Exposition wird der Südböhmischen Waffenfabrik GmbH, die in Strakonice am 1. 11. 1019 gegründet wurde, gewidmet. Im Jahre 1921 kam es zum Zusammenschluss mit der Waffenfirme Hubertus und am 18. 10. 1923 wurde die Gesellschaft in die Tschechischen Waffenfabrik a. g. umbenannt. Außer Waffen, die hier hergestellt wurden, sind hier auch Fährräder, Fährräder mit einem Motor und Motorräder zu sehen. Repräsentiert wird hier auch die heutige Firmenform und ihr Produktionssortiment – die Ketten, die Turbogasgebläse, die Werkzeugmaschine und die Gießerei von Stahl und Aluminium. Die Eindrücke werden ergänzt durch viele Fotographien und weitere Exponate von der ersten Republik bis zur Gegenwart.