Das Museum

Die schwarze Küche

Die schwarze Küche befindet sich neben dem Durchgang zwischen dem zweiten und dritten Burghof. Das erhaltene Zimmer mit dem Ofen diente wahrscheinlich als Bäckerei. Daneben befand sich eine Gewölbekammer zur Brotlagerung und eine Gewölbestube, wo man den Sauerteig vorbereitet und die Bäckereiutensilien aufbewahrte. Die Bäckerei diente später als die Wäscherei mit einer Stube und auch als eine Ersatzwohnung. In den Jahren 1819 – 1826 befand sich dort anstatt einer Bäckerei das Gefängnis. Dann wurde der Raum für eine Wohnung des Amtsdieners umgebaut. Zur Zeit rekonstruiert hier das Museum den Feuerraum, ergänzt die alten Bäckergeräte und den Raum für die Speisenvorbereitung.